Dauerausstellung

Fahrkarten

Den bislang wenig beachteten Fahrkarten ist eine Ausstellung in unserem Museum gewidmet, die die Entwicklungsgeschichte der Fahrkarten in Deutschland umfassend darstellt. Zum 30-jährigen Jubiläum des Vereins Museumsbahn e. V. im Jahr 2001 wurde diese Ausstellung eröffnet und anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Museums umfassend erweitert. Im Eingangsbereich befindet sich das aus dem Bahnhof Ober-Ramstadt geborgene Schalterfenster. Im Schalter werden außer einem AEG-Tischdrucker verschiedene Utensilien des Verkehrsdienstes gezeigt.

Die Ausstellung gibt einen Einblick in über 180 Jahre deutsche Eisenbahngeschichte, wobei wir den Schwerpunkt auf den Darmstädter Raum gelegt haben. Bevorzugt sind Fahrkarten im edmondsonschen Format (30,5 mm x 57 mm)  dargestellt, sowie eine Vorstellung ihres Erfinders Thomas Edmondson.

Wir betreiben darüber hinaus eine eigene Fahrkartendruckerei. Hier werden mit historischen Druckmaschinen originalgetreue Fahrkarten im edmonsonschen Format sowohl für unseren eigenen Bedarf, als auch für andere Museumseisenbahnen hergestellt. Wenn Sie dazu mehr wissen wollen, kontaktieren Sie bitte Hrn. R. Völger (fahrkartendruckerei@bahnwelt.de)

Zugänglichkeit der Ausstellung:

Während der Öffnungszeiten des Museums

Bildergalerie

Gender-Hinweis

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei personenbezogenen Hauptwörtern auf dieser Webseite die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.