© Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein

Route der Industriekultur

 

Bahnweltlogo

 

Tage der Industriekultur Rhein-Main 2019

Fokusthema: "Baukultur"  

 

Das Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein beteiligt sich wieder mit spannenden Veranstaltungen an den Tagen der Industriekultur Rhein-Main.

An den Sonntagen 04. und 11.08.2019 werden um 11 und 14 Uhr¬†Sonderf√ľhrungen durch die denkmalgesch√ľtzten Geb√§ude und Anlagen des Eisenbahnmuseums¬†angeboten. Hier wird gezeigt, mit welchen Techniken und gestalterischen Mitteln die betrieblichen Anforderungen eines Eisenbahnbetriebswerks f√ľr Dampflokomotiven 1898 verwirklicht wurden.

Vorgef√ľhrt und mit Gelegenheit zur Mitfahrt wird auch der Wismarer Schienenbus Baujahr 1933, den der damals mit Mies van der Rohe am Bauhaus in Dessau von 1931 bis 1933 besch√§ftigte Architekt Carl Bauer mitgestaltet hatte.

Das Museum hat von 10 bis 16 Uhr ge√∂ffnet, die normalen F√ľhrungen finden ca. alle 30 min. statt. Es gelten die¬†regul√§ren Eintrittspreise.

Bitte beachten Sie: Am 11.08.2019 findet parallel der "M√ľhlchentriathlon" statt. Die Fahrradstrecke f√ľhrt teilweise auf den Zufahrtswegen zum Eisenbahnmuseum entlang, weshalb es am Vormittag zwischen 9.30 Uhr und 13.00 Uhr zeitweilig zu Behinderungen bei der Anfahrt kommen kann.

√Ėffnung Stra√üenbahndepot f√ľr historische HEAG-Fahrzeuge und Sonderfahrten mit der historischen Stra√üenbahn

Am Sonntag, den 11.08.2019, hat au√üerdem das Depot fuŐąr die historischen Stra√üenbahnen in Kranichstein mit Exponaten aus √ľber 110 Jahren Darmst√§dter Stra√üenbahngeschichte von 11.00 bis 18.00 Uhr ge√∂ffnet. Der Eintritt ist frei.

Zusätzlich verkehren Museumswagen zwischen Darmstadt Schloss und Kranichstein im Stundentakt. Zum Einsatz kommt planmäßig der Triebwagen 57 (Bauart ST 3). Fahrplan und Fahrpreise finden Sie unter http://arge-heag.de/fahrplan/seite4_4.html

Vortragsabend:

Der Industrie Arch√§ologe Rolf H√∂hmann h√§lt am Mittwochabend, den 07.08.2019 ab 20 Uhr einen Vortrag mit Bildern zum Thema ‚ÄěEisenbahn und Baukultur‚Äú. Er zeigt dabei die unmittelbaren Zusammenh√§nge der industriellen Baukultur mit der Entwicklung des Eisenbahnwesens in seiner Gesamtheit.¬†Der Eintritt zum Vortragsabend ist frei.