© Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein
Mit der "Cross-over" Modenschau "alles uniform!?"¬†endete¬†vergangene Woche unsere umfangreiche Veranstaltungsreihe zu den Tagen der Industriekultur Rhein-Main 2021 unter dem Fokusthema "Vernetzen". F√ľr die Bahnwelt als Eisenbahnmuseum¬†bot dieses Fokusthema wieder einmal eine Steilvorlage, stellt die Eisenbahn¬†doch das¬†zentrale, vernetzte und vernetzende Verkehrsmittel dar. Und so¬†veranstalteten¬†wir unter dem Motto "Eisenbahn ‚Äď Netzwerk und Vernetzung" in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern vier interessante¬†Events, die bei Ihnen, liebe Besucher*innen, auf¬†gro√üen¬†Zuspruch stie√üen:
 
Besonders beim G√ľterverkehr wurden schon immer technische L√∂sungen entwickelt, die die Umladevorg√§nge auf dem Weg der Ware vom Versender zum Empf√§nger vereinfachen sollten und die dabei die verschiedenen Verkehrstr√§ger intelligent miteinander vernetzen. Dazu z√§hlten z. B. spezielle Stra√üenroller der Bauart Culemeyer. Damit konnten GuŐąterwagen direkt zu Kunden ohne Gleisanschluss gefahren werden. Die Schwerlastgruppe in unserem Museum befasst sich mit der Geschichte¬†dieses¬†kombinierten Verkehrs zwischen Stra√üe und Schiene und f√ľhrte den Verladevorgang an drei √Ėffnungstagen vor:
 
 
Am 25.8. um 20 Uhr fand außerdem ein passender Vortrag von Karl Heinz Holub mit dem Titel "Der Bahnhof - der Knoten im Netzwerk des Schienenverkehrs" statt.
 
An vier √Ėffnungstagen konnte in unserem Lokschuppen inmitten der gro√üen Dampflokomotiven der eindrucksvollen und zur Location passenden Klangkunstinstallation¬†von Makiko Nishikaze und Nikolaus Heyduck gelauscht werden. Die Installation wurde im Beisein von Darmstadts Oberb√ľrgermeister Jochen Partsch, MdB Daniela Wagner, MdL Hildegard F√∂rster-Heldmann und der Gesch√§ftsf√ľhrerin des Kulturfonds Rhein Main, Karin Wolff in kleinem Rahmen er√∂ffnet:
 
 
 
Den kr√∂nenden Abschluss der Tage der Industriekultur bildete die Cross-Over Modenschau "alles uniform!?" am 29.8.2021.¬†Anl√§sslich der neuer√∂ffneten Uniform-Ausstellung des Eisenbahnmuseums und im Rahmen des Schwerpunktes ‚ÄěKleidung, Freiheit, Identit√§t‚Äú der KulturRegion Frankfurt Rhein-Main verwandelte sich¬†unsere Drehscheibe in einen Laufsteg. Dabei pr√§sentierten Designer*innen aus der Region ihre neusten¬†Entw√ľrfe ‚Äď von zweckm√§√üiger, moderner Berufsbekleidung bis hin zu¬†eleganter Abendmode ‚Äď im Wechsel mit historischen Eisenbahneruniformen aus den verschiedensten Epochen. Die Moderatoren Magdalena Zeller von der KulturRegion und Werner Pielhauer von der Bahnwelt f√ľhrten ‚Äď musikalisch begleitet vom Duo "Fast & Fesenko" ‚Äď durch das abwechslungsreiche Programm. Dabei gingen sie auf die Designaspekte der Kleidungsst√ľcke ein, wobei beispielsweise ein Thema auch der Wandel der Eisenbahnermode von Autorit√§t verschaffenden Uniformen¬†hin zu mehr service-orientierter Berufsbekleidung¬†war. Gl√ľcklicherweise legte auch der Regen eine Pause w√§hrend der Veranstaltung ein.